• Wein trinken für ein spanisches Dorf
    Wein trinken für ein spanisches Dorf

    Wein trinken für ein spanisches Dorf        Die Tage und Wochen in Angst vor der Pandemie gehen in's Land und mehr und mehr zeigt sich, welche Auswirkungen die verordneten Schließungen auf die Gemeinschaften und auf jeden einzelnen haben. Die einen sehen Hoffnungsschimmer auf eine bessere Welt "danach", die meisten befürchten Leid für sich und ihre Familien und viele müssen jetzt schon schwer um ihre wirtschaftlichen Existenzen kämpfen.

    weiterlesen
  • Altes Wissen über perfekte Lagen
    Altes Wissen über perfekte Lagen

    Im 13. Jahrhundert gründeten Zisterzienserinnen eines nahe gelegenen Klosters das Weingut Nägelsförst in Baden-Baden Varnhalt, das seit 2016 im Besitz einer Unternehmerfamilie aus Mittelfranken ist. Die Nonnen scheinen ein feines Gespür für die Besonderheit der Lagen gehabt zu haben. Erst kürzlich befanden Fachleute, die sich mit dem Terroir von Weingütern befassen, dass ca. 80% des Weinguts als „Grand Cru“ oder „Premier Cru“ Lagen einzuordnen sind. Was diese Lagen ausmacht ist die Summe von...

    weiterlesen
  • Jungwinzer mit Power
    Jungwinzer mit Power

    Wir wollten eigentlich wirklich nicht noch weitere Weine aus der Pfalz im Sortiment, denn da sind wir schon sehr breit aufgestellt. Aber solche Bedenken verfliegen schnell, wenn die Weine schmecken und die Geschichte ihrer Entstehung so überaus sympathisch ist. Sympathisch ist in erster Linie Lukas Kesselring, Anfangdreißiger, voll motiviert und mit einer klaren Intention, wo die Reise hin gehen soll. Seit 1648 betreiben die Kesselrings Weinbau aber man verkaufte nur die Trauben an...

    weiterlesen
  • Eine Reise nach Apulien
    Eine Reise nach Apulien

    Eine Reise nach Apulien  Primitivo ist buchstäblich in aller Munde. Vor vielen Jahren war es der Pinot Grigio, später kam Prosecco – Weine, die genau das mitbrachten, was des Deutschen Herz begehrte. Die Absatzzahlen schnellten in die Höhe, es wurde exportiert auf Teufel komm raus und immer öfter gab es auch Skandale, weil nicht das in der Flasche war, was auf dem Etikett stand. Nun eben Primitivo – was nicht wundert, denn aus dieser Rebsorte lassen sich wunderbar fruchtig-weiche, schön...

    weiterlesen
  • Das A und O der Trinktemperatur
    Das A und O der Trinktemperatur

    Das Thema Trinktemperatur wirft immer wieder Fragen auf. Wie kalt darf der Weißwein sein? Trinkt man den  Rotwein am besten bei Zimmertemperatur? Kann man den Wein im Tiefkühlschrank schnell herunterkühlen? Der Rotwein ist zu kalt, kann ich ihn kurz auf die Heizung legen? ……..

    weiterlesen
  • Der Wagram
    Der Wagram

    Von Wien aus ist es nicht wirklich weit in das Anbaugebiet Wagram, das erst seit 2007 eine eigenständige Weinregion ist. Man fährt Richtung Norden über die Donau und ist in einer ganz eigenen Landschaft, die in der Eiszeit geformt und mit dazumal reichlich angewehtem allerfeinstem Sand, dem Löss, teilweise 20 Meter hoch bedeckt ist. Dieser Sand ist es, der den idealen Boden für herzhaft- würzige Weine bietet, allen voran der Grüne Veltliner gefolgt vom fast vergessenen roten Veltliner.

    weiterlesen
  • Lambrusco?
    Lambrusco?

    Lambrusco? Ist das nicht dieses prickelnde, minderwertige Getränk in den 2-Liter Flaschen,  für kleines Geld zu haben und deswegen  auch Pennerglück genannt? So oder ähnlich werden sicherlich einige von Ihnen denken, und das nicht einmal ganz zu unrecht. Denn was sich in Italien äußerster Beliebtheit erfreut und wie viele andere kulinarische Erfindungen dieses Landes fast als genial zu bezeichnen ist, hat im Ausland einen Ruf, der sich durch minderwertige Qualität äußerst hartnäckig hält.

    weiterlesen
  • Bordeaux bezahlbar und gut
    Bordeaux bezahlbar und gut

    Aus dem Saint Emilion habe ich seit vielen Jahren einen Grand Cru von Château de Ferrand im Angebot. Vor kurzem wurden ich zu einer Vertikalverkostung dieses Weins eingeladen, d.h., man verkostete die Jahrgänge 1996 bis 2007. Absolut herausragend war für mich der 2005er, der deutlich über allen anderen stand. Nun war das nicht gerade überraschend und ungewöhnlich, wird doch der Jahrgang 2005 im Bordeaux-Gebiet als „Jahrhundert-Jahrgang“ angesehen. Kurz und gut, ich fand den Wein großartig,...

    weiterlesen
  • Ein Barbera von Daniele aus dem Piemont
    Ein Barbera von Daniele aus dem Piemont

    Einen Wein mit einem wirklich guten Preis-Genussverhältnis muss man im norditalienischen Piemont schon sehr suchen. Stimmt der Preis, passt meistens die Qualität nicht und umgekehrt. Wenn man lang genug sucht findet man allerdings auch hier noch Ausnahmen von dieser Regel. Fündig wurden ich bei der Familie Pelassa, die in dritter Generation das gleichnamige Weingut in Montà d’Alba betreibt.

    weiterlesen
  • Neues vom Vinho Verde
    Neues vom Vinho Verde

    Erfrischend, spritzig und leicht – so soll er sein, der ideale Begleiter zu sommerlichen Speisen. Gerade so wie der leichte Vinho Verde, der, gut gekühlt, auch als Apéritif bestens geeignet ist.Von Orangen, Limetten, Ananas und grünen Äpfeln bis über rote Beerenfrüchte – ein Vinho Verde erinnert an sonnenverwöhnte Früchte und blühende Sommerwiesen. Dazu finden sich häufig florale und kräutrige Akzente. Mit seinem niedrigen Alkoholgehalt zählt der Vinho Verde zu den leichtesten Weinen. Das...

    weiterlesen
  • Ein Klassiker aus Frankreich
    Ein Klassiker aus Frankreich

    Entre deux Mers bezeichnet eine Region im Bordelais, die nicht etwa zwischen zwei Meeren sondern zwischen zwei Flüssen liegt – der Garonne und der Dordogne. Aus diesem Gebiet kommen die schönen frischen Weine, die in Frankreich traditionell als Universalweine im Sommer auf die Tische kommen. Wir möchten diese Tradition auch hier bei uns ein bisschen wieder aufleben lassen, denn erstens ist es mal wieder etwas erfrischend anderes, zweitens muss der Weinhorizont ja nicht in der Pfalz oder in...

    weiterlesen
  • First White aus Südafrika
    First White aus Südafrika

    Wein wird in Südafrika seit über 350 Jahren erzeugt und blickt damit auf eine ebenso lange Weinbautradtion zurück wie einige Länder in Europa. Im vergangenen Jahrhundert genossen Weine aus Südafrika hohes Ansehen in Europa. Vor allem milde Weine waren hier gefragt. Nach dem Ende der Apartheid war Südafrika aber gezwungen wettbewerbsfähig zu werden und auch bei den anderen Qualitäten aufzuholen somit wurde die Rebfläche um mehr als 45% erweitert. Was die Winzer vom Kap auch geschafft haben....

    weiterlesen
Showing 1 to 12 of 26 (3 Pages)
Blog Navigation

Neueste Beiträge

Zuletzt angesehen

Keine Artikel

Menü