Tag"Voll & rund"

  • Capcanes – Ein spanisches Dorf schreibt Geschichte
    Capcanes – Ein spanisches Dorf schreibt Geschichte

    Capcanes heißt eine 400 Seelen-Gemeinde in der katalanischen Region Tarragona im Bezirk Priorat. Vor vielen Jahren gründeten fünf Familien dort eine kleine Winzergenossenschaft mit dem Ziel gemeinsam auf dem Weinmarkt zu bestehen. So ging das lange Zeit dahin, die Menschen und Rebstöcke (zumeist Garnacha) alterten und man kam gerade so zurecht. Zwar war die Genossenschaft über die Jahrzehnte gewachsen aber die Geschäfte gingen nicht besonders gut – die Kooperative verkaufte ihre Trauben oder...

    weiterlesen
  • ORION – ein neuer Stern unter unseren Primitivo-Weinen
    ORION – ein neuer Stern unter unseren Primitivo-Weinen

    Der Name für einen bemerkenswerten Primitvo der Kellerei Li Veli bezieht sich nicht auf das Sternbild sondern wurde in grauer Vorzeit von den Griechen für einen befestigten Weg benutzt, der an den Weinbergen der Kellerei entlangführt. Das schöne Weingut Li Veli liegt auf einem sehr schmalen Landzipfel zwischen der adriatischen und der ionischen Küste und profitiert von den außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen.

    weiterlesen
  • Pla Cazada
    Pla Cazada

    Pla Cazada – Das neue Baby von Herrn Wagner Wir kennen den überaus sympathischen Jürgen Wagner (wer ihn je auf einer unserer Hausmessen erlebt hat, wird sich gern an ihn erinnern) schon seit vielen Jahren als Chefönologen vom Weingut Capcanes aus dem Montsant im Norden Spaniens. Seit fast zwanzig Jahren ist er dort tätig und sorgt Jahr für Jahr für Überraschungen, weil er nie müde wird, neue Weine zu kreieren oder altbekannte zu optimieren.

    weiterlesen
  • Eine Reise nach Apulien
    Eine Reise nach Apulien

    Eine Reise nach Apulien  Primitivo ist buchstäblich in aller Munde. Vor vielen Jahren war es der Pinot Grigio, später kam Prosecco – Weine, die genau das mitbrachten, was des Deutschen Herz begehrte. Die Absatzzahlen schnellten in die Höhe, es wurde exportiert auf Teufel komm raus und immer öfter gab es auch Skandale, weil nicht das in der Flasche war, was auf dem Etikett stand. Nun eben Primitivo – was nicht wundert, denn aus dieser Rebsorte lassen sich wunderbar fruchtig-weiche, schön...

    weiterlesen
  • Spitzen-Rotweine von Alvaro Palacios aus Spanien
    Spitzen-Rotweine von Alvaro Palacios aus Spanien

    Ende letzten Jahres hatte ich das Vergnügen, bei einer Verkostungspanischer Weine die großartigen Roten von Alvaro Palacios kennen zu lernen. Seitdemgeisterten sie oft in meinem Hinterkopf und nachdem sich vor kurzem wieder eineGelegenheit zur Probe bot, konnten ich mich nicht länger vom Kauf zurück halten.Ende der achtziger Jahre war Alvaro Palacios, der ursprünglich aus dem Rioja stammt,einer der ersten Winzer, der die besondere Qualität der Region Priorat ( zwischen Barcelona und Tarragona...

    weiterlesen
  • Die kleine Parzelle von Hippolyte
    Die kleine Parzelle von Hippolyte

    Hippolyte Bories ist acht Jahre alt und spielt am liebsten auf dem Weinberg, auf dem die Schafe leben. Es ist eine kleine Parzelle des Weinguts Ollieux Romanis, der man im regionalen Dialekt den Namen „lo petit fantet“ (kleines Kind) gegeben hat. Und weil dort die Reben für eine neue, geniale Kreation von Hippolytes Vater Pierre wachsen, wurde dem Kleinen die ehrenvolle Aufgabe übertragen, das Etikett für diesen Rotwein zu gestalten. Er malte ein buntes, fröhliches Bild von einem Hügel mit...

    weiterlesen
  • Neuentdeckung aus dem Languedoc – Sarrat de Goundy
    Neuentdeckung aus dem Languedoc – Sarrat de Goundy

    Im Sommer, und zwar an dem unglaublich heißen Wochenende mit Temperaturen um die 37 Grad, machten wir einen Kurzausflug nach Maastricht. Da die Hitze kaum auszuhalten war, flüchteten wir in die Weinhandlung Thiessen, ein Traditionshaus, das schon seit 1740 besteht. Wir kamen mit dem Betreiber schnell in ein anregendes Gespräch, tauschten uns über Weine, Winzer und Trends aus und nahmen auch einige Flaschen mit. Nicht, dass wir hier nichts zu trinken hätten – aber man ist ja immer neugierig.

    weiterlesen
  • Bordeaux bezahlbar und gut
    Bordeaux bezahlbar und gut

    Aus dem Saint Emilion habe ich seit vielen Jahren einen Grand Cru von Château de Ferrand im Angebot. Vor kurzem wurden ich zu einer Vertikalverkostung dieses Weins eingeladen, d.h., man verkostete die Jahrgänge 1996 bis 2007. Absolut herausragend war für mich der 2005er, der deutlich über allen anderen stand. Nun war das nicht gerade überraschend und ungewöhnlich, wird doch der Jahrgang 2005 im Bordeaux-Gebiet als „Jahrhundert-Jahrgang“ angesehen. Kurz und gut, ich fand den Wein großartig,...

    weiterlesen
  • Primitivo aus Apulien
    Primitivo aus Apulien

    Wer schon einmal bis in den südöstlichsten Zipfel Italiens vorgedrungen ist, weiß, dass es dort eine ganz eigene Welt zu entdecken gibt. Es gibt Felsenküsten, feine Sandstrände, malerische Dörfer, die sehr griechisch anmuten, lebendige Städte am Meer und natürlich die Trulli-Orte mit Ihren Zipfelmützen-Häusern. Und diejenigen, denen sich eine Region über Ihre Küche erschließt, finden hier neben einer spannenden Küche (wie bei Mama…) natürlich wunderbare Rotweine, allen voran der kräftige,...

    weiterlesen
  • Der Nero d´Avola aus Sizilien
    Der Nero d´Avola aus Sizilien

    Die regionale Rebsorte für Rotwein ist in Sizilien der Nero d’Avola, den kaum ein Weingut so perfekt auszubauen weiß, wie die Familie Morgante. Für ihren berühmten 2005er erhielten sie von Robert Parker mit 90 Punkten die höchste Bewertung, die jemals einem Nero d’Avola zuteil wurde. Der Gambero Rosso schreibt: „Seit Generationen verkörpert die Familie Morgante den bäuerlichen Beruf in seiner edelsten Ausprägung. Das Gut steht in einer Gegend von atemberaubender Schönheit: hier entwickelt die...

    weiterlesen
Showing 1 to 10 of 10 (1 Page)
Blog Navigation

Neueste Beiträge

Zuletzt angesehen

Keine Artikel